Romanbesprechung im Oktober | Ein Rückblick 

Eben war es "Don't let me down', dann Blondies 'Heart of glass', jetzt ist es Iggy Pops 'The Passenger'.

Der grössere Teil der Welt

Jennifer Egan

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Biografien von  adabeis 

(Auchdabeiseinwoller)

Der größere Teil der Welt (Originaltitel: A Visit from the Goon Squad) ist ein 2010 erstmals veröffentlichter Roman der US-amerikanischen Autorin Jennifer Egan. Der Roman, der mit herkömmlichem Erzählstil bricht, gewann 2010 den National Book Critics Circle Award und den Los Angeles Times Book Prize und wurde 2011 außerdem mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet. 2015 wurde dieser Roman von der BBC-Auswahl der besten 20 Romane von 2000 bis 2014 zu einem der bedeutendsten Werke des frühen 21. Jahrhunderts gewählt. 

 b&c promis, bussi.bussi-companies

Der grössere Teil der Welt

Jennifer Egan

Bennie Salazar, exzentrischer und extrovertierter Musikproduzent und Ex-Punkrocker hat scheinbar alles erreicht. Ebenso Sasha, seine Assistentin, von der niemand vermutet, dass sie eine zwanghafte Kleptomanin ist. Als Scotty, ehemaliger Gitarrist und Bennies erfolgloser Schatten, im Büro seines Freundes erscheint, taucht die Vergangenheit blitzartig wieder auf. In einem schwindelerregenden Kaleidoskop lässt Jennifer Egan eine Epoche lebendig werden: von den 70er Jahren in San Francisco über die 90er Jahre in New York bis hinein in eine ungewisse Zukunft. 

>>Lou sagt, die Welt ist voller Wichser, Rhea. Hör nicht auf sie - hör auf mich. Und ich weiß, dass Lou einer dieser Wichser ist. Aber ich höre auf ihn.<<

Jennifer Egan

 Foto © Pieter M. van Hattem 

Jennifer Egan wurde 1962 in Chicago geboren und wuchs in San Francisco auf. Sie lebt heute mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Brooklyn, New York. Neben ihren Romanen und Kurzgeschichten schreibt sie für den »New Yorker« sowie das »New York Times Magazine« und lehrt an der Columbia University Creative Writing. Für ihren Roman »Der größere Teil der Welt« erhielt sie 2011 den Pulitzer Prize, den National Book Critics Circle Award und den Los Angeles Times Book Prize.

 

 In dreizehn Kapiteln, die keiner Chronologie folgen, schildert Egan das Leben von Produzenten, Bandmitgliedern, Journalisten, Rezipienten und Adabeis im Umfeld der Musik- und Medienindustrie - über eine Zeitspanne von fast fünfzig Jahren. 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Lady Gaga

„Ich leide an einer psychischen Krankheit: Ich leide an PTBS, einer Posttraumatischen Belastungsstörung. Ich habe das bisher noch nie öffentlich erzählt, aber jetzt ist es raus. Der ganze Zuspruch, den ich von Ärzten, aus meiner Familie und von Freunden bekommen habe – das alles hat mir wirklich das Leben gerettet.“

2016; im Gespräch über einen sexuellen Übergriff während der Teenager-Zeit.