DIE ZOFEN

Jean Genet

1947 in Paris uraufgeführt, in Deutschland erstmal von Kurt Hoffmann im Bonner Contra-Kreis inszeniert, zählt zu den Klassikern des zeitgenössischen Bühnenrepertoires. Auf zahlreichen Bühnen der Welt aufgeführt.

Die Zofen - Deutsches Theater Berlin

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Die Zofen - Schauspielhaus Zürich

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Die Aufführung am Deutschen Theater Berlin

Jean Genet  hat seinem Stück »Die Zofen« (1947) die Bitte beigegeben: »Drei Weiber, gespielt von drei Männern, so wäre es wünschenswert.«

Samuel Finzi

Claire

Wolfram Koch

Solange

Bernd Stempel

Gnädige Frau


Claire und Solange: Samuel Finzi und Wolfram Koch, Ein diabolisches Duo, ein phänomenales Paar.

Die Aufführung am Schauspielhaus Zürich

Jeder fängt mal klein an - so wie wir. Aus einer gemeinsamen Vision haben wir zusammen Schritt für Schritt etwas Großes gemacht. Darauf sind wir stolz.

Die Schönheit des Verbrechens


Die ich liebe, sie sind immer schön und manchmal unterdrückt, aber aufrecht in ihrer Revolte.“ (Jean Genet. Homosexueller, Krimineller und einer der bedeutendsten Dichter Frankreichs, blieb bis zum Ende seines Lebens ein radikaler Außenseiter.

Die Zofen

Jean Genet 

Seine Gedichte, Dramen und Romane wurden in Frankreich und anderen Ländern, zeitweise auch in der Bundesrepublik, verboten. Zu seinen bekanntesten Werken gehören der Roman "Querelle" (von Rainer Werner Fassbinder verfilmt) und die Theaterstücke "Die Zofen", "Der Balkon", "Unter Aufsicht".

Deine Über-mich-Seite ist der perfekte Ort, den Leuten etwas mehr Hintergrundinformationen über dich und dein Unternehmen zu geben. Hier hast du mehr Platz, deine Geschichte zu erzählen - du könntest zum Beispiel schreiben, wie du angefangen hast und was dir wichtig ist. Warum hast du dich für dieses Unternehmen entschieden? Was gefällt dir besonders an deiner Arbeit? Versuch ruhig, dem Ganzen eine persönliche Note zu verleihen, das hilft den Leuten, dich besser kennenzulernen.

"Die Zofen", in dessen Verlauf die beiden Dienstboten Claire und Solange in Abwesenheit der "Gnädigen Frau" ein wechselseitiges Rollenspiel aufnehmen und sich den mit Gardenal versetzten Lindenblütentee reichen, erlebte in Deutschland 1957 im Bonner Contrakreis seine deutsche Erstaufführung und wurde in der Folge hundertfach, auch mit männlicher Besetzung, in der vorliegenden Übersetzung von Gerhard Hock gespielt.

"...Sie ist rotgekleidet, wie Sie sehen. Sie wird abtreten. Abtreten. Die große Treppe hinuntersteigen: Die Polizei begleitet sie. Stellt Euch auf den Balkon, damit Ihr sie sehen könnt, wie sie zwischen den schwarzen Mönchen geht. Es ist Mittag. Sie trägt eine neun Pfund schwere Fackel. Der Henker folgt ihr. Er flüstert ihr Liebesworte ins Ohr. Der Henker begleitet mich, Claire. Der Henker begleitet mich! Alle Dienstmädchen des Viertels werden an ihrem Leichenzug teilnehmen, alle Domestiken, die Claire zu ihrer letzten Ruhestätte geleitet haben. Man trägt Kränze, Blumen, Banner, Wimpel, die Sterbeglocke läutet..."

Lektürenotizen folgen